Der Spion und sein Bruder – Filmkritik

Eine Filmkritik von FilmkritikenOD zur Komödie Der Spion und sein Bruder mit Sasha Baron Cohen und Mark Strong.

grimsby-001-web

© Sony Pictures

Ali G., Borat, Brüno, der Diktator und jetzt auch der Spion und sein Bruder. Das sind die Filme, bei denen sich Kultcomedian Sasha Baron Cohen für Drehbuch und Hauptrolle verantwortlich zeichnet. Stets bemüht um ein politisches Statement und Kritik an Amerika, werden seine Filme von Mal zu Mal zotiger und zeigen mehr Schockszenen. Angefangen bei einem blinden Herrn, der Ali Gs Stange polierte, steigerte es sich über Nacktwrestling mit einem dicken, schwitzigen Kerl zu einer Geburtsszene, die es in sich hat. Und der Spion und sein Bruder versucht das alles nochmal zu toppen.

Heute mache ich es mir einfach und beschreibe eine der letzten Szenen des Filmes, die den Humor der gesamten Laufzeit gut zusammenfasst und dir, lieber Leser, klar machen soll, ob du, lieber Leser, die ganze Komödie genießen würdest. Spoiler hin oder her, der Spion und sein Bruder ist eine reinrassige Blödelkomödie, bei der die Geschichte völlig schnurz ist und deswegen auch das Verraten dieser einen Begebenheit nicht ins Gewicht fällt.

Sasha spielt einen vertrottelten Unterschichtler, der seinen lang verschollenen Bruder wiedertrifft. Dieser ist mittlerweile der titelgebende Spion und so gar nicht begeistert, dass sein Geschwisterchen ihm das Leben unbeabsichtigt zur Hölle macht. Aber so hat er wenigstens jemanden, der ihm Gift aus seinem Hoden saugt…
So viel zum Plot, springen wir zur Endsequenz:

grimsby-002-web

© Sony Pictures

Sasha und der Klon von Stanley Tucci retten die Welt, indem sie sich auf explodierende Raketen setzen. Nach dieser heroischen Tat für ihr Vaterland und Mutter Erde sieht man die beiden im Krankenhaus liegen. Ihre Betten sind einem Gynäkologiestuhl nachempfunden, bei dem man die Beine seitlich aufstellen kann, um tiefe Einblicke zu gewähren. Sichtlich gezeichnet genießen sie einen Medikamentencocktail, der ihre Schmerzen lindert. Der Zuschauer fragt sich bereits, wie sie die Explosion überlebt haben können und soll seine Antwort gleich erhalten. Die Kamera fährt zwischen die Beine von Sasha und offenbart ein Arschloch mit dem Umfang eines LKW-Auspuffs. Gross out comedy, wie es so schön heißt. Dann stürmt die kinderreiche Familie ins Zimmer und nach einer kurzen Begrüßung versuchen sich die Nachkommen daran, ihrem Vater Münzen in seine neue Spielhöhle zu werfen. Klonk. Im Gegensatz zu den Wurfbuden auf Volksfesten ist dieses Spiel nicht manipuliert und er wird nie wieder den väterlichen Spruch sagen können „Ja, hab ich denn ‘nen Geldscheißer?“

Fazit

grimsby-003-web

© Sony Pictures

Könnte euch so etwas gefallen? Dann nichts wie ran an den Elefantenspeck, denn das ist wahrlich nicht die ekelhafteste Szene in diesem Schauspiel. Ganz und gar nicht.
Ich persönlich bin kein großer Fan von der Spion und sein Bruder, hatte aber mehr Spaß als beispielsweise bei der Diktator. Es geschieht durchweg irgendein Blödsinn, es kam also zumindest keine großartige Langeweile auf, aber dieser Ekelhumor ist nicht so meins. Dagegen waren die Actionszenen zu Beginn erstaunlich gut gefilmt und sind ein schöner Kontrast zum restlichen Geschehen.
Insgesamt keine Empfehlung, höchstens nach der Szenenbeschreibung ist euch das Wasser an welchen Orten auch immer zusammengelaufen und ihr könnt es kaum abwarten, die noch abgefahreneren Fick- und Spermawitze kennenzulernen. Aber eventuell tut es dann auch ein Zusammenschnitt auf Youtube. Sucht hierbei am besten nach dem UK-Titel Brother’s Grimsby. Viel Spaß mit dem, was euch danach von der Videoplattform empfohlen wird.

Als heutige Alternativen werfe ich mit der nackten Kanone DIE Komödie schlechthin in eure Endrohre und falls ihr so richtig, richtig derben, schlechten Geschmack mit einer Prise Gewalt aus einem Streuer ohne Deckel sehen wollt, dann traut euch an Citizen Toxie – The Toxic Avenger IV, den es übrigens komplett auf Youtube zu bestaunen gibt. Lasst es besser bleiben. Ernsthaft.

Und dann die Hände zum

Advertisements

Beginne eine Diskussion oder steig mit ein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s