Zoolander 2 – Filmkritik

Keine Filmkritik von FilmkritikenOD zur Komödie Zoolander 2 mit Ben Stiller und Owen Wilson.

Kessler ist… zu Gast bei FilmkritikenOD

zoolander-2-001-web

© Paramount Pictures

Kessler ist… ist einer der wenigen Lichtblicke im deutschen Fernsehen und zeigt Michael Kessler, wie er sich über mehrere Wochen verteilt immer wieder mit einem Prominenten und dessen Bekanntenkreis trifft. Dabei geht es nicht um Promotion, sondern darum, dass Kessler die Mimik, den Duktus, die Gestik, das Verhalten und die Persönlichkeit seines Konterparts penibel einstudiert. All das mündet schließlich in einem Abschlussinterview, bei dem der Prominente sich selbst in Form von Michael Kessler interviewt. Dieser steckt dabei in einer Maske.
Was sich trashig anhört und in der ersten Staffel noch gewisse Anlaufschwierigkeiten offenbarte, entwickelte sich zu einem Format, bei dem nicht nur Gregor Gysi und Hugo Egon Balder Gefühle zeigten, sondern selbst Michael Mittermeier ein Klos im Halse stecken blieb. Selten wird man so sehr mit der eigenen Wahrheit konfrontiert, wie beim Gespräch mit jemandem, der einen so kennt, wie man nicht nur vorgibt zu sein. Ironischerweise legt man gerade dann seine Maskerade ab, wenn der Gegenüber selbst hinter dieser steckt.
Michael Kessler begleitete FilmkritikenOD seit dem Startschuss am 5. August 2016 und heute treffen sie im finalen Interview aufeinander. FilmkritikenOD stellt Kessler und damit sich selbst die Fragen und es kommen Wahrheiten ans Tageslicht, die andernfalls im Verborgenen geblieben wären.
Und keine Angst, es geht auch ein bisschen um Zoolander 2.
Aus rechtlichen Gründen sei gesagt, dass Michael Kessler sich nicht wirklich mit uns getroffen hat und das folgende Interview rein fiktiver Natur ist.

FILMKRITIKENOD. Wow. Du siehst wirklich aus wie ich.

FILMKRITIKENOD. Das Kompliment gebe ich gerne zurück. Aber vielleicht kürzen wir das gegenseitige Honig-ums-Maul-schmieren ab.

FILMKRITIKENOD. Gerne. Warum FilmkritikenOD?

FILMKRITIKENOD. Vielleicht sollten wir doch beim gegenseitigen Anschmachten bleiben. Hmm… wie du weißt, gab es mit milw.org – movies I like to watch vor mehreren Jahren einen geistigen Vorläufer dieser Seite. Aus diversen Gründen, die alle mit dem Begriff Faulheit beginnen, wurde die Seite eingestapft. Wobei ich gerne die Geschichte erzähle, dass jemand behauptet hat, dass wir den Namen milw von ihm geklaut hätten. Es hat uns damals wirklich jemand deswegen angeschrieben. Aber egal. Irgendwann hat es uns dann erneut in den Fingern gejuckt und… ach, wem mache ich was vor. FilmkritikenOD würde viel lieber ein Roman, eine Kurzgeschichte, eine Erzählung sein, aber aus Mangel an Talent und harter Arbeit ist es eine Filmkritikenseite mit gelegentlichen Auswüchsen in literarische Gattungen geworden.

FILMKRITIKENOD. Du sprichst manchmal von wir und manchmal in der Ich-Form. Wer ist denn nun verantwortlich für diese Seite?

zoolander-2-002-web

© Paramount

FILMKRITIKENOD. Ich. In der Wir-Form. Und wer sich die Illusion nicht zerstören lassen möchte, der darf sich mich gerne als multiple Persönlichkeit vorstellen. Aber mit dem Herzen arbeitet genau einer an diesem Projekt. Du. Und damit auch ich. Alle anderen Gestalten dienen dazu, einen großen Überbau zu kreieren. Den Leser bei Laune zu halten. Alles in der nie endenden Hoffnung, dass Filmkritiken auch für diejenigen lesbar sein können, die kein Interesse an dem Film selbst haben. Und wenn du ganz genau wissen willst, wer ich bin, dann bildest du aus den Namen der beiden Chaoten aus der Kritik zu Cheap Thrills ein Anagramm.

FILMKRITIKENOD. Du sprichst an, dass du Filmkritiken schreiben möchtest, die auch bei Desinteressierten Anklang finden. Ist dir das bislang gelungen?

FILMKRITIKENOD. Nein.

FILMKRITIKENOD. …

FILMKRITIKENOD. Eine Seite über Filmkritiken bleibt nunmal eine Seite über Filmkritiken. Und so gern wir bereits zu milw-Zeiten damit herumexperimentiert haben, die Kritik in der Form eines Gedichts, einer Kurzgeschichte, eines Briefromans, etc. zu gestalten, muss sich der Inhalt zwangsläufig um einen Film drehen. Ansonsten müssten wir uns umbenennen und uns auf etwas anderes fokussieren. Aber die Hoffnung schwindet nicht. Wir – du siehst, wie mir dieses wir in den Sprachgebrauch gerutscht ist – experimentieren weiter. Und wer weiß, vielleicht gelingt es uns irgendwann, den Spagat zwischen Filmbesprechung und künstlerischer Unterhaltung zu meistern.

FILMKRITIKENOD. Bist du zufrieden, wie die Seite bislang läuft?

FILMKRITIKENOD. Dazu muss man zunächst meine Erwartungshaltung kennen. Und die war in der Tat höher als das, was bislang bei rumgekommen ist. Das liegt aber nicht an den Zugriffszahlen, die mit unseren bescheidenen Mitteln sowieso nicht vollumfänglich ermittelt werden können, das liegt vielmehr daran, dass man aus dem Umfeld so Sachen hören kann wie „ich finde es gut, dass du das durchziehst“ aber nichts von wegen „hey, das und das hat mir echt gefallen“ oder auch „dies und jenes war völliger Blödsinn“. Dazu kommen andere Blogger, die eine Seite liken, damit man im Gegenzug auf ihren Blog aufmerksam wird.
Im Grund würde ich gerne behaupten, dass mich das nicht interessiert, aber das wäre gelogen. Trotzdem läuft die Seite weiter, denn in erste Linie setze ich mich immer aus eigenem Antrieb an den Schreibtisch. Mir gefällt nicht alles, was ich verzapfe, aber das Schreiben an sich macht mir genug Spaß.

FILMKRITIKENOD. Aprospos gefallen. Du hast nach zehn Kritiken eine Top10 der bisherigen Kritiken veröffentlicht. Wie kam es zu dieser Idee und entspricht die Liste tatsächlich deiner persönlichen Meinung?

zoolander-2-003-web

© Paramount

FILMKRITIKENOD. Auf milw.org habe ich nach einer Top10-Liste scherzhaft geschrieben, dass bald eine Top10 der bisherigen Top10s erscheinen wird. Dazu ist es nie gekommen. Demzufolge hatte ich noch eine Rechnung offen. Und damit die Seite nicht wieder offline geht, bevor es soweit ist, habe ich mich dieses Mal gesputet.
Und nein, die Liste entspricht nicht meiner persönlichen Meinung. Mit dem letzten Platz, Suicide Squad, gehe ich noch konform, denn diese Familien-Duell-Geschichte ist in der Tat völlig daneben gegangen. Aber z.B. Whiplash auf dem ersten und Grand Budapest Hotel auf dem neunten Platz, das würde bei meiner persönlichen Liste anders aussehen. Aber da du mich nicht gefragt hast, warum dem so ist, erkläre ich das nicht weiter.

FILMKRITIKENOD. Warum ist dem so?

FILMKRITIKENOD. Ernsthaft jetzt?

FILMKRITIKENOD. Nein. Bereust du bislang irgendwas?

FILMKRITIKENOD. Ich würde es bereuen, wenn ich auch diese Herzensangelegenheit nach einem halben Jahr aufgeben würde. Ansonsten könnte ich bereuen, dass ich nicht genug Vorbereitung in die einzelnen Kritiken stecke, aber das würde bedeuten, dass ich es in Zukunft anders machen müsste. Also nein, alles okay.

FILMKRITIKENOD. Was erwartet uns denn in Zukunft bei FilmkritikenOD, bzw. halt! Ich habe ganz vergessen zu fragen, warum du den Namen nicht geändert hast?

zoolander-2-004-web

© Paramount

FILMKRITKENOD. Die Seite stand bereits, als klar wurde, dass es doch nicht zur Gänze um Filmkritiken zu Streifen auf Amazon Prime gehen würde. Und jetzt kann ich mir immer wieder neu ausdenken, wofür das OD steht. Bald erscheint eine Kritik zu einem Film, den mir jemand anders angeraten hat. Also eine Kritik On Demand. Und vielleicht suche ich bald eine Frau über diese Plattform. Filmkritiken Online-Dating. Oder ich schreibe irgendwann mal eine Kritik ohne den Buchstaben D, wer weiß. Um kreativ zu arbeiten, darf man nicht zu frei sein. Solche Sprüche klingen jedenfalls immer gut.


FILMKRITIKENOD. Wie willst du die Überleitung von diesem Interview zu Zoolander 2 schaffen?

FILMKRITIKENOD. Genau so. So wenig sich der heutige Artikel als Filmkritik eignet, so schlecht war Zoolander 2 als Komödie.

I get knocked down, but

Advertisements

Beginne eine Diskussion oder steig mit ein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s