Makkhi – Filmkritik(?)

Filmkritik zu Makkhi (OT: Eega, 2012)

Gesehen bei Netflix

makkhi_002

© Rapid Eye Movies

Ein Film, in dem ein Mann umgebracht und als Fliege wiedergeboren wird. In seiner neuen Form rächt er sich an seinem Mörder.

Vom Genre her habe ich mir nach dieser Beschreibung einen Thriller oder gar einen Horrorfilm erhofft, bekommen habe ich eine indische Liebeskomödie mit gelegentlichem Tanz und Gesang und ein paar unterhaltsam-abgefahrenen Szenen, die stark an die Zeichentrickserie Tom und Jerry erinnern.

Mehr muss man zu dem Film eigentlich nicht schreiben

 

Beginne eine Diskussion oder steig mit ein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s