The Late Bloomer – Filmkritik(?)

Filmkritik zur Komödie The Late Bloomer (2016) über einen Spätpubertierenden

Gesehen auf Netflix | basierend auf Ken Baker und seiner Hyperprolaktinämie
Direkt zum Sch(l)uss

Werbung

late-bloomer-002

© Momentum Pictures

Haben Sie sich schon immer gefragt, warum Sie keinen Partner abbekommen? Wir schaffen Abhilfe. Lernen Sie bereits heute einen Taubstumm-Blinden Ihrer Wahl kennen, dem es egal ist, was Sie sagen und wie Sie aussehen.

Schmackofatz, Sapperlott, Papperlapapp. Für den Mann, der schon alles hat, gibt es nun ein ganz spezielles Wörterbuch. Lernen Sie noch heute, wie Sie sich artikulieren, dass sie intelligent und unterhaltsam klingen, ohne es wirklich zu sein. Ideal für Marketing-Abteilungen.

Mit diesem automatischen Nach-rechts-Swiper finden sie einen Sexpartner noch während Sie masturbieren.

Auf einem 80-Zoll-Fernseher sieht Netflix nicht besser aus. Aber Sie haben weniger Geld um ins Kino zu gehen. Nutzen Sie die freigewordene Zeit für die Dinge, die wirklich wichtig sind. Netflix. Denn ins Kino gehen Sie nicht ohne Hose.

Jeder wünscht sich einen größeren Penis. Besonders ihre Frau. Tuen Sie ihr den gefallen und lassen sich 5 cm Ihrer Bauchdecke entfernen. Noch heute!

The Late Bloomer – ähm… hmm… tja…

Hi hi, er hat Penis gesagt

Ein 30-jähriger Mann war nie in der Pubertät. Als ein Hirntumor entdeckt und entfernt wird, holt er die Pubertät nach. Am Ende geht es wie in 80% aller US-amerikanischen Komödien um die Moral, dass die Normalität einer Familie das wichtigste im Leben ist.

Fazit

late-bloomer-003

© Joël de Vriend

Die Zeit, in der es eine gute Idee gewesen wäre, einen 30-Jährigen in die Pubertät zu stecken, ist längst vorbei. Mittlerweile befindet sich die westliche Gesellschaft in einer Welt, in der jeder Mann, der es sich leisten kann, seine Spätpubertät auslebt: Videospiele, Pornos, zweideutige Sprüche, dauergeil, und die Hoffnung, wie Peter Pan nie erwachsen zu werden.
So schlecht die Idee heutzutage anmutet, so langweilig ist auch die Umsetzung geraten. Die meisten Szenen sind wie eine Sketchsendung geschnitten, an deren Ende eine Punchline steht, die nur selten zündet. Nur weil jemand „Cock“ sagt, bzw. nicht damit aufhören kann, ist noch niemand in einen Lachflash ausgebrochen. Die Zielgruppe kann damit nur aus Leuten bestehen, die selbst noch nicht in die Pubertät gekommen sind.

Die ersten 30 Minuten merkt man überhaupt nicht, dass sich die Geschichte um einen Mann dreht, der noch nie in der Pubertät war. Es handelt sich um einen ganz normalen Nerd, der erfolgreich im Job ist, noch nie eine Freundin hatte und sich beim Sport zum Affen macht.
Sobald er in die Pubertät kommt, durchläuft man ein paar typische Verhaltensweisen in aller Kürze: Stimmbruch, Pickel, Stimmungsschwankungen. Allerdings wird daraus nie ein Witz gemacht. Es geschieht einfach nur und soll witzig sein. In etwa wie bei den Friedberg-Steltzer-Komödien, wenn irgendwelche Promis nachgeahmt werden. In ein ausgetüfteltes Drehbuch ist das auch hier nicht eingebaut.
Im Prinzip sind alle Menschen (außer die große Liebe, die unsere Hauptfigur anhimmelt) im Film noch in der Pubertät, weswegen die Idee alleine nicht tragen kann. Der Vater redet über Sex, die Mutter redet über Sex, die besten Kumpels reden über nichts anderes als Sex…
Wer wissen will, wie eine ähnliche Geschichte auf wesentlich unterhaltsamere Art und Weise umgesetzt wurde, der schaut sich 40 Year Old Virgin oder Big (mit Tom Hanks) an. Wobei auch die mit jedem Jahr weniger funktionieren, in dem die gesamte Welt zu einer riesigen Pubertätsparty mutiert.

…nach oben…


Bewertung auf Filmportalen (Stand: 11.11.2018)

Portal
Bewertung
Stimmen
IMDb
5,2 / 10
5261
moviepilot
4,8 / 10
43

Beginne eine Diskussion oder steig mit ein

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s